RSS

Sonntag, 17. März 2013

Anfänger-Kurs


Nachdem der erste Termin durch Erkrankung der Kursleiterin verschoben werden musste, war ich nun an diesem Wochenende zum Patchwork-Anfänger-Kurs bei Quilt et Textilkunst in München. Die Kursleitern, Frau Karin Reichert, ist echt supernett und hat uns alles wirklich gut erklärt. Die 2 Tage waren anstrengend, aber auch viel zu kurz :-) Durch die Terminverschiebung waren wir an diesem Wochenende auch nur 6 Teilnehmerinnen, was den Vorteil hatte, das Frau Reichert sich für jede Teilnehmerin viel Zeit nehmen konnte. Ich habe jedenfalls, obwohl ich schon Erfahrung habe, noch so einiges lernen können.

Es wurde ein Sampler-Top genäht, ich hab es auch fast geschafft. Am Samstag Zwischenstand:
7 Blöcke, säuberlich hinter meinen Nähplatz im Kursraum gehängt.


Heute ging es mit den beiden Sternen-Blöcken und der Randgestaltung weiter. Ich hatte sehr viel von dem gelben Stoff, vor allem auch an Blockrändern genäht und dabei nicht bedacht, dass ich gelb als Grundfarbe für die Zwischenstreifen nehmen wollte. Deshalb schlug Frau Reichert vor, dass ich zunächst um die 9 Blöcke zusätzlich einen schmalen Rand nähen sollte, um die Blöcke besser von den gelben Mittelstücken zu trennen. Das tat ich dann, dadurch vergrößerte sich allerdings auch mein
Top. Jetzt ist es 1,00 m x 1,00 m groß. Das ist das Ergebnis nach 2 Nähtagen:

 
Eigentlich fehlt jetzt nur noch der äußere Rand. Aber diese Größe ist in meiner Wohnung eigentlich für die Wand schon zu groß, für eine Decke hat das Top allerdings auch noch nicht die richtigen Maße. Ich hab kurzentschlossen Stoffe nachbestellt und werde das Top vergrößern zu einer Decke.
 
Ich werde berichten :-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen