RSS

Donnerstag, 7. November 2013

und noch ein Teaser

In den letzten Tagen ist noch eine Deckenoberseite entstanden, ich zeige heute mal einen Ausschnitt. Auch für diese fehlt mir noch der passende Rückseitenstoff, aber es ist ja nicht eilig und der Winter gerade richtig zum Handquilten.


Samstag, 19. Oktober 2013

Zwischenstand Blumengarten

Nachdem Patrick und ich ja vor einiger Zeit mal mit dem Lieseln begonnen hatten, werde ich heute mal zeigen, wie weit "Grandma`s Flowergarden" mittlerweilen vorangekommen ist. Allerdings habe ich die meiste Zeit nun doch allein dran gelieselt und auch nur in größeren zeitlichen Abständen. Dennoch wächst er so langsam vor sich hin. Zwei Reihen müssen sicher noch dran...

Dienstag, 15. Oktober 2013

freie Schneidetechnik

Ich komme mal zurück auf meinen Post vom 24.2. Ich war ja zum Kurs "Freie Schneidetechnik" bei Tina Mast und hatte einen Wandquilt angefangen. Lange wusste ich echt nicht, wie ich ihn fertig machen sollte, aber beim Kurs "Kleine Landschaften" kam mir dann die Idee, das Top auf einen Rahmen aufzuziehen und dann an die Wand zu hängen. Nun, heute hab ich das nun endlich geschafft, der Quilt hängt.

Bargello

Er hängt :-)
Letztes Wochenende hatte ich mutig einen Bagello angefangen, der über meinem Nähplatz im WoZi seinen Platz finden sollte. Das ist mein allererster Bargello und er ist nicht perfekt, aber er passt super :-)

Sonntag, 6. Oktober 2013

Teaser

Mein neues Projekt wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, ich zeige heute mal einen Teaser.

Montag, 23. September 2013

Patchworkdecke fertig

Endlich hab ich meine Patchworkdecke, die ich im Frühjahr im Anfängerkurs bei Frau Reichart angefangen hab, fertiggestellt.
 
Die Decke ist mit der Maschine genäht und mit der Hand gequiltet. Einige Male musste ich Pausen einlegen, weil ich mir die Fingerkuppen ganz schön zerstochen hatte, aber ich werde es auf jeden Fall wieder tun :-)

 
Top:

Rückseite




Montag, 15. Juli 2013

Sommeroase

Meine kleine Sommer-Balkon-Oase gestern nachmittag. So lässt es sich gemütlich sitzen und nähen :-)



Montag, 24. Juni 2013

Patchworkkurs "Kleine Landschaften" mit Tina Mast

Am Freitag war ich wieder mal bei einem Patchworkkurs bei "Quilt et Textilkunst" in München. Diesmal zum Kurs "Kleine Landschaften" mit Tina Mast. Bei ihr war ich ja bereits im Februar zum Kurs "Freie Schneidetechnik" und auch diesmal hat mir der Kurs sehr viel Spaß gemacht. Wir waren auch diesmal wieder nur 6 Teilnehmerinnen und Frau Mast hat sich viel Zeit für uns genommen. Dies ist mein Ergebnis, mittlerweilen allerdings habe ich es schon auf einem Keilrahmen aufgezogen. Nur einen Platz an der Wand hat es noch nicht bekommen :-)

 Der kleine Quilt ist 30 x 40 cm groß

20. Spinn- und Filzfest in Wahlsdorf

Jaaa, es war so toll :-))
In diesem Jahr war ich auch wieder bei meinen Eltern und habe auch meine Freundin Marina besucht.
Zunächst habe ich in diesem Jahr die Gelegenheit genutzt, mir einen langgehegten Wunsch zu erfüllen - einmal durchs Brandenburger Tor zu gehen. Ich war mit meiner Tante in Berlin, wir haben eine schöne Stadtrundfahrt gemacht, sind durchs Brandenburger Tor gegangen, haben eine kleine Spree-Rundfahrt gemacht und den Berliner Dom besucht. Ein anstrengender, aber auch sehr schöner Tag.

3 Tage später war ich dann mit meiner Freundin zum 20. Spinn- und Filzfest in Wahlsdorf - und diesmal nicht als Besucher, so wie im vorigen Jahr, sondern - ja als Aussteller :-))) Marina hatte in diesem Jahr das erste Mal einen eigenen Stand mit ihren Seifen auf dem Fest und ich habe mich sehr gefreut, sie begleiten zu dürfen und beim Verkauf zu helfen.

Unseren wunderschönen Stand könnt ihr hier auf dem Blog von Marina bewundern. Es hat mir viel Spaß gemacht und möglicherweise werde ich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein :-))

Dienstag, 28. Mai 2013

Winnie

Guckt mal, meine Winchester Cathedral hat heuer 19 Blüten :-)) Naja man sieht auf dem Foto natürlich nicht alle, aber sie wird wunderschön :-))

Mittwoch, 22. Mai 2013

Die Sonnenblumen-Reste-Frust-Decke

Meine Frust-Decke, das ist eine Geschichte, die mich einige Zeit beschäftigt hat. Zunächst wollte ich ja "nur" mal eine Restedecke nähen, hab mich aber mangels Erfahrung total in der Stoffmenge vertan und hatte viel zu wenig Stoff. Also hab ich aus meinen Vorräten erstmal alle Stoffe hergenommen, die noch einigermaßen gepasst hatte, reichte immer noch nicht, ich musste dennoch etwas nachbestellen, dabei habe ich aber leider nicht genau die Stoffe bekommen, die ich schon hatte. Dadurch hab ich dann noch mehr gemixt und es sind viel mehr verschiedene Blöcke geworden, als ich ursprünglich mal geplant hatte. Aber so ist eben Patchwork :-)


Vorderseite:
Alle restlichen gelben und grünen Stoffstücke habe ich dann zur Rückseite verarbeitet, wieder bunt, bunter gemixt wie die Stücke grad kamen.

Rückseite

Ursprünglich gequiltet habe ich die Decke mit der Maschine, neben den langen Nähten, die die Blöcke verbinden. Da aber der Stoff und vor allem auch das Vlies einfach aufgrund der Größe der Decke sehr schwer waren, ließ sich die Decke wirklich nicht gut quilten, der Stoff rutschte nicht, ich musste immer wieder am Stoff ziehen, damit er sich weiterbewegt hat. Schrecklicherweise sind mir dabei auch noch einige kleinere Nähte aufgerissen, da ich in inch mit sehr wenig Nahtzugabe genäht hatte.
Oh Himmel, ich war echt frustriert, sie ist echt schwer,  näht sich nicht, und dann gehen auch noch einige Nähte auf.  So gefiel es mir dann überhaupt nicht und ich war einigermaßen unglücklich über diese Decke und hatte vor allem keinen Plan, wie sie nun noch zu retten wäre.

Einige Tage später war mir klar, auch durch die Hilfe der lieben Damen im Patchwork- und Quiltforum, dass mir nur eines bleibt - handquilten. Die Decke in einen Rahmen spannen, die Maschinennähte im Rahmen entfernen und mit der Hand quilten.
Ja ne, hatte ich noch nie gemacht, aber frisch ans Werk - Zutaten bekommt man ja in München bei Quilt et Textilkunst :-)

Da ich keinesfalls einfach wieder neben den Nähten quilten wollte, weil das Muster weder der Vorder- noch der Rückseite gerecht wurde, habe ich mich entschlossen, Kreise zu wählen und hab mir einfach mal zwei verschieden große Untertassen aus meinem Küchenschrank geschnappt und Kreise aufgezeichnet.

Auf der einen Hälfte des Blocks übereinander versetzte Halbkreise, auf der anderen Hälfte der Decke ganze Kreise in zwei verschiedenen Größen. Nur den äußeren gelben Rand hab ich nicht aufgetrennt, der ist noch so, wie ich ihn mit der Maschine genäht hatte.

Hier sollte jetzt eigentlich ein Detailfoto eingefügt werden - ist aber mal wieder in den Weiten des Picasa-Albums verschollen und muss erst gesucht werden.

Freitag, 17. Mai 2013

Stulpen

Jaaa, in der Tat, sie sind heute morgen schon bei mir eingetroffen und sie sind so schön, wie das Foto auf Marina`s Blog es erahnen lässt. Ich hab sie sogleich angezogen und unter den Ärmel meines Shirts geschoben, so dass die Spitze rausschaut. Leider kann ich ein Tragefoto erst heut abend einstellen, aber ich wollt euch gleich erzählen, dass tatsächlich unsere Post über Nacht versendet, auch wenn es "nur" ein Großbrief ist und keine Eilsendung. Gestern abgeschickt, heute morgen schon bei mir eingetroffen - juchhu :-))))

Tragefoto

Montag, 6. Mai 2013

meine "Kursdecke"

Es geht voran - heute vormittag habe ich die Rückseite der Decke aus den Reststoffen des Tops zusammengesetzt und bereits alle 3 Lagen geklebt. Den restlichen Tag hab ich mit heften verbracht und jetzt kann ich sogar heute noch anfangen, die Decke zu quilten.

Diesmal werde ich aber gar nicht erst überlegen, ob ich mit der Maschine quilte, ich werde sie gleich vom Boden ablösen, wo die Rückseite ja grad noch mit Malerkrepp angeklebt ist und dann werde ich das erste Stück in meinen Quiltrahmen spannen und loslegen *freu* Sie wird nur in den Nähten gequiltet.
 
 
Hier noch ein Ausschnitt, bereit fertig geheftet

 
Und jetzt freue ich mich aufs Quilten :-)

Kissenhüllen für Dierk

Mein lieber Freund Dierk hat eine neue dunkelbraune Couch gekauft und auf dieser tummeln sich mehrere Rückenkissen, für die er gern andere Bezüge möchte. Nachdem ich ihm ja bereits einige aus Patchworkstoff mit ägyptischem Muster genäht habe, fiel mir vor einiger Zeit dieser hübsche Stoff ins Auge, und ich weiß, er passt echt gut zur Couch und auch zum Dierk :-)

Ich habe 1 Kissenhülle 40 x 60 und eine 40 x 40 genäht, er bekommt sie im Juli zum Geburtstag. Ich hab die Vorderseite mit Volumenvlies verstärkt und quadratisch gequiltet, das gibt einen schönen Steppeffekt.
Zum Glück liest er ja diesen Blog nicht mit :-)))

Sonntag, 14. April 2013

endlich Frühling :-)

Jaaa, der Frühling ist da :-)
Ich hab den schönen Tag heute gleich genutzt und mein Balkongärtchen auf Vordermann gebracht

Meine Rose "Winnie" hat schon schön ausgetrieben, sogar unter ihrem Winterschutz,den ich erst gestern vormittag entfernt habe. Heute steht sie frisch gedüngt und gegossen in der Sonne. Ich hoffe, sie entwickelt sich so gut weiter.

 
Und auch der Kater genießt die ersten warmen Sonnenstrahlen

Dienstag, 9. April 2013

Mini-Quiltchen

Als Vorbereitung auf das Quilten des größeren Stückes hab ich ein kleines Quiltchen genäht und dann mal probiert, wie ich den größeren für die Wand quilten möchte. Ich hab ihn heute nachmittag fertig gemacht, auch die Rückseite und nun denke ich, trau ich mich auch an den großen Quilt für die Wand ran. Hm, das schaut auf dem Foto direkt bissel schief aus, aber es ist echt grade geworden und liegt auch gut flach. Und die Farben sind sogar auch recht gut getroffen. Ich hoffe, man kann gut sehen, dass ich teilweise die vertikalen Streifen durchgequiltet hab und einige bloß am Rand, damit ein hoch-tief-Muster entsteht.

Sonntag, 31. März 2013

"Sonnenblumen"-Frust-Decke

Vorderseite:

Rückseite / Resteverwertung:

Ich bin am quilten.....

Samstag, 23. März 2013

Sonntag, 17. März 2013

Anfänger-Kurs


Nachdem der erste Termin durch Erkrankung der Kursleiterin verschoben werden musste, war ich nun an diesem Wochenende zum Patchwork-Anfänger-Kurs bei Quilt et Textilkunst in München. Die Kursleitern, Frau Karin Reichert, ist echt supernett und hat uns alles wirklich gut erklärt. Die 2 Tage waren anstrengend, aber auch viel zu kurz :-) Durch die Terminverschiebung waren wir an diesem Wochenende auch nur 6 Teilnehmerinnen, was den Vorteil hatte, das Frau Reichert sich für jede Teilnehmerin viel Zeit nehmen konnte. Ich habe jedenfalls, obwohl ich schon Erfahrung habe, noch so einiges lernen können.

Es wurde ein Sampler-Top genäht, ich hab es auch fast geschafft. Am Samstag Zwischenstand:
7 Blöcke, säuberlich hinter meinen Nähplatz im Kursraum gehängt.


Heute ging es mit den beiden Sternen-Blöcken und der Randgestaltung weiter. Ich hatte sehr viel von dem gelben Stoff, vor allem auch an Blockrändern genäht und dabei nicht bedacht, dass ich gelb als Grundfarbe für die Zwischenstreifen nehmen wollte. Deshalb schlug Frau Reichert vor, dass ich zunächst um die 9 Blöcke zusätzlich einen schmalen Rand nähen sollte, um die Blöcke besser von den gelben Mittelstücken zu trennen. Das tat ich dann, dadurch vergrößerte sich allerdings auch mein
Top. Jetzt ist es 1,00 m x 1,00 m groß. Das ist das Ergebnis nach 2 Nähtagen:

 
Eigentlich fehlt jetzt nur noch der äußere Rand. Aber diese Größe ist in meiner Wohnung eigentlich für die Wand schon zu groß, für eine Decke hat das Top allerdings auch noch nicht die richtigen Maße. Ich hab kurzentschlossen Stoffe nachbestellt und werde das Top vergrößern zu einer Decke.
 
Ich werde berichten :-)
 

Mittwoch, 6. März 2013

Kanzashi-Blüten

Heut gibts mal ein paar Blüten zum gucken. Die passen super zu meinen neu genähten Utensilos, machen aber sicher auch einzeln eine gute Figur.

Sonntag, 24. Februar 2013

"Auf Kurs" ....

... war ich heute und zwar das erste Mal auf einem Patchworkkurs. Das Thema lautet "Freie Schneidetechnik", also schnippeln ohne Lineal. Wieso diese ungeraden Schnitte dann wieder aneinanderpassen sollen, ist mir doch echt ein Rätsel gewesen. Und diese Technik interessiert mich auch wegen der vielen gestalterischen Möglichkeiten.
Die Kursleiterin, Tina Mast, hat viele nützliche Tipps gegeben und ich muss sagen, dass ich dieses Schmuckstück von Top auf keinen Fall ohne ihre Hilfe hinbekomme hätte. Ich hatte nicht nur völlig grob- und großmotorisch fast alles gleich breite Streifenstücke aneiandergenäht, ich hatte mir zu allem Übel auch noch eine dicke Beule reingenäht. Sie hat mir Mut gemacht, auch ganz schmale Streifen zu schneiden und aneinanderzunähen.
Jetzt zeig ich euch mal, wie weit ich am heutigen Kurstag mit meinem Wandquilt gekommen bin, er muss noch an den Querseiten schmaler und oben und unten begradigt werden, bevor ich ans sandwichen gehen kann.

Der Kurs heut hat mir solchen Spaß gemacht, dass ich mich am Abend daheim gleich noch mit der Log-Cabin-Technik beschäftigt und einige Quadrate genäht habe. Diese sind noch seeeehr unregelmäßig und müssen ebenfalls erst noch an allen Seiten begradigt und dann zusammengenäht werden.


Ich freu mich schon auf nächstes Wochenende, da gehe ich nämlich zum Anfängerkurs :-) Der ist verschoben worden.

Dafür stelle ich hier mal noch ein Foto (wenn auch bissel dunkel) vom zugeschnittenen Quilt ein. Gequiltet hab ich immer noch nicht, ich trau mich nicht, aber das Sandwich ist fertig vorbereitet.

Mittwoch, 13. Februar 2013

Winter daheim

Ein Blick vom Balkon - alles weiß heut morgen

Mein Mini-Balkon-Gärtchen im Winter

Montag, 11. Februar 2013

Kosmetiktäschchen

Passend zu einigen der Utensilos hab ich nun auch noch Kosmetiktäschchen genäht. Und ich hab noch ein Schnittmuster, das ich ausprobieren will in den nächsten Tagen. Es kommen also noch ein paar Täschchen hinzu :-)
 
 

Sonntag, 3. Februar 2013

Hurra :-) Utensilos

Meine ersten Utensilos :-))
Ich hab ne Weile gesucht, bis ich die für mich beste Anleitung gefunden hatte. Sie sind mit H640 gefüttert und dadurch gemütlich flauschig, aber stabil genug geworden.
Ich werd noch Kanzashi-Blüten an den Utensilos befestigen, so wie auf dem einen Foto, hab gestern abend erst mit dem Blütenbasteln angefangen.